Gaschurn-Partenen
12°C 0cm

Webcam Silvretta-Bielerhöhe

Aktuelle Situation am Berg

Geöffnete Anlagen

Aktuell geöffnete Anlagen Silvretta-Bielerhöhe im Montafon

Silvretta-Bielerhöhe

0 von 2 geöffnete Lifte
0 von 1 geöffnete Pisten
0 von 1 geöffnete Rodelbahnen
0 von 8 geöffnete Loipen
0 von 2 geöffnete Winterwanderwegen
0 von 1 geöffnete Sonstiges

Silvretta-Bielerhöhe

0 von 2 geöffnete Lifte
0 von 1 geöffnete Pisten
0 von 1 geöffnete Rodelbahnen
0 von 8 geöffnete Loipen
0 von 2 geöffnete Winterwanderwegen
0 von 1 geöffnete Sonstiges

Testtext

Testweise eingefügt

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipisicing elit. Ducimus hic illo, neque obcaecati sit temporibus voluptatem voluptatum. Aspernatur eos nisi omnis quasi quia quis, reprehenderit sed temporibus. Aliquid, corporis harum illo incidunt minus molestiae, molestias, quam ratione reprehenderit suscipit ut.

Kontakt

Wir beraten Dich gerne

Wir sind für Dich telefonisch und via E-Mail erreichbar von:

Montag bis Freitag 08:00 - 17:00 Uhr

T. +43 5556 701 83167
E-Mail info@gsl-tourismus.at

Silvretta-Hochalpenstrasse | © Golm Silvretta Luenersee Tourismus GmbH Bregenz, Achim Mende

Silvretta-Hochalpenstraße

Die Traumstraße für Genießer

Entdecke eine der schönsten und beliebtesten Panoramastraßen der Alpen! Die Mautstraße führt 22,3 km von Partenen im Montafon (1.051 m) in 34 Kehren über die auf 2.032 m hoch gelegene Bielerhöhe bis nach Galtür (1.584 m) im Paznauntal.

Fahrerlebnis Silvretta-Hochalpenstraße

Mountainbike, Oldtimer und Co.

 

Streckenbeschreibung

Die Silvretta-Hochalpenstraße ist eine der schönsten und beliebtesten Gebirgsstraßen der Alpen. Nicht ohne Grund nennt man sie auch "Traumstraße der Alpen für Genießer". Die spektakuläre Bergkulisse und die direkt am Wegesrand liegenden Seen Vermunt und Silvretta ziehen Besucher mit und ohne Fahrzeug in ihren Bann.

  • Seehöhe Mautstelle Partenen  1.051 m  
  • Seehöhe Mautstelle Galtür 1.725 m  
  • Passhöhe Bielerhöhe  2.032 m  
  • Länge Silvretta-Hochalpenstraße  22,3 km  
  • Anzahl Kehren  34  
  • Steigung  10 % bis max. 12 % in den Kehren ca. 5 %  
     

Zwischen Kehre 22 und 23 findest Du die ideale Stelle für schöne Bilder von der Hochalpenstraße.

 

Mit dem Fahrrad oder Mountainbike
Ein absolutes Highlight für alle Mountainbiker ist die Silvretta-Bike-Safari mit der Silvretta-Hochalpenstraße und spektakulären Naturkulissen entlang der Strecke. Entdecke die Silvretta-Bielerhöhe auf über 2.032 m Seehöhe auf zwei Rädern!

 

Mit dem Oldtimer
Die Silvretta-Hochalpenstraße, die Traumstraße der Alpen, ist das ideale Ziel für Ausfahrten mit dem geliebten Oldtimer. Wenn zahlreiche Oldtimer-Liebhaber jährlich durch die Silvretta Classic Rallye ins Montafon gelockt werden, ist auch bei der Fahrt über die Silvretta-Hochalpenstraße absolute Präzision gefragt.

 

Mit dem Motorrad
Motorradfahrer lieben die 34 schlaglochfreien Kehren der Silvretta-Hochalpenstraße. Die herrliche Bergkulisse mit Blick auf den Piz Buin - mit 3.312 m der höchste Berg Vorarlbergs - begeistert und macht dieses kurvige Erlebnis unvergessen. 

 

Ausflugsziel Silvretta-Bielerhöhe
Die Bielerhöhe am Scheitelpunkt der Silvretta-Hochalpenstraße ist ein beliebter Ausgangspunkt zahlreicher Wanderungen, Touren und weiterer sommerlichen Aktivitäten. Zwischen dem Montafon und dem Paznauntal wirst Du mit einem traumhaften Panorama auf den in die herrliche Hochgebirgslandschaft eingebetteten Silvrettasee belohnt.



Aktueller Status Silvretta-Hochalpenstraße

Hier siehst Du, ob die Silvretta-Hochalpenstraße aktuell geöffnet ist. Die Öffnung der Silvretta-Hochalpenstraße hängt stark von den Witterungsbedingungen ab.

Silvretta-Hochalpenstraße
  • Typ
    Sonstiges
  • Gebiet
    Silvretta-Bielerhöhe
  • Status
    geöffnet


Wichtige Information Silvretta-Hochalpenstraße

Auf der gesamten Silvretta-Hochalpenstraße gilt ein Hängerverbot, ein Nachtparkverbot und eine Längenbegrenzung  von 13,8 m bei Reisebussen.

Bitte beachte, dass vor allem im Bereich des Vermuntsees mit verstärktem Baustellenverkehr zu rechnen ist. Abschnittsweise ist mit Verschmutzungen auf der Fahrbahn zu rechnen. In diesem Bereich gilt zudem die Ampelregelung.

 

Zum Prospekt der Silvretta-Hochalpenstraße

Übersichtskarte Silvretta-Hochalpenstraße

Übersichtskarte Verlauf der Silvretta-Hochalpenstraße von Partenen in Vorarlberg nach Galtür im Tirol.

Entstehung der Silvretta-Hochalpenstraße

Ein Meisterwerk im Gebirge

Die 22,3 km lange Mautstraße der Illwerke – Vorarlbergs dritte Verbindung ins Tirol –  entstand im Zuge des Kraftwerkbaus. Sie wurde in Etappen realisiert. Erstmals zwischen 1925 und 1930 wurde beim Bau des Vermuntwerks das Gebiet von Partenen zur Bielerhöhe mit Materialbahnen erschlossen.


Das erste Teilstück der Alpenverbindung entstand jedoch 1938 beim Bau von Obervermuntwerk und Silvrettaspeicher: als Baustraße zwischen Vermuntsee und Bielerhöhe. Ab 1947 setzten die Illwerke den Ausbau an der Oberen Ill und mit Bachüberleitungen aus dem Paznaun fort. Für die massiven Baustellentransporte wurde der historische Viehtrieb von der Bielerhöhe durchs Kleinvermunt nach Galtür zur Werkstraße verbreitert: Nun war das Fundament der Ostrampe nach Tirol gelegt. Der schwierigste Teil der Strecke zwischen Partenen und Vermunt, fehlte aber 1951 noch. Mit einem riesigen Bagger vom Staumauerbau wurde die spektakuläre Trasse – abwärts – durchs Steilgelände gebahnt.
Und damit war eine durchgehende Straße von Partenen nach Galtür geschaffen - die am 23. Juni 1954 für den öffentlichen Verkehr freigegeben wurde. Bis 1961 wurde sie zweispurig ausgebaut.



Nützliches auf einen Blick

Silvretta-Hochalpenstrasse | © Golm Silvretta Luenersee Tourismus GmbH Bregenz, Chrstoph Schoech

Silvretta Classic Rallye Montafon

Das Oldtimer Rennen auf der Traumstraße der Alpen

Die Silvretta Classic Rallye lockt seit 1998 alljährlich dutzende Oldtimer-Fans ins Montafon.
Die Traumstraße der Alpen gibt dabei die Kulisse ab für einen Wettbewerb, bei dem es auf höchste Präzision ankommt.
Zeitraum: 04. - 06. Juli 2019

Website Silvretta Classic Rallye Montafon


Video Silvretta-Hochalpenstraße

Vorarlberg von Oben